english | deutsch

March, 2014

now browsing by month

 

Prof. Maalej is a winner of the Microsoft Research SEIF Award

seif_mrc_270x180

Prof. Walid Maalej, the head of MOBIS, is a winner of the “2014 Software Engineering Innovation Foundation Award” by Microsoft Research.
The award is coupled with the project: STIMME- Systematic Analysis of User Reviews and Usage Data for Windows Mobile Apps.A�The SEIF award supports academic research in software engineering technologies, tools, practices, and teaching methods.

The SEIF 2014 Award is granted by Microsoft Research Connections Computer Science, in conjunction with the Research in Software Engineering Group, the Sensing and Energy Research Group, and Global Foundation Services.

More info at Microsoft Research.

Girls’ Day 2014 @ MOBIS

GirlsDay

A�Zusammenfassung: MA�dchen ab der 9 Schulklasse kA�nnen Informatik spielerisch kennenlernen mit Angry Birds und der Elbphilharmonie!

Herzlich willkommen zumA�MOBIS Girls Day 2014, ein Teil der deutschlandweiten InitiativeA�Girl’s Day 2014, dem MA�dchen Zukunftstag,A�A�und dem Girl’s Day derA�UniversitA�t Hamburg!

Wir sind der Arbeitsbereich fA?r Apps und Software Entwicklung und wollen Euch in 3 Stunden die tolle Welt der Informatik spielerisch vorstellen.

Wollt Ihr schon immer Wissen was Informatik ist? Wer hat Informatik, die Computer und alles was mit Facebook und Google zu tun hat eigentlich erfunden? War es ein Hamburger, hier an der UniversitA�t Hamburg? Zu all diesen Fragen und werden wir Euch imA�ersten TeilA�unserer Veranstaltung Antworten geben.

Wollt Ihr schon immer mal Eure eigenes Computerprogramm schreiben und dachtet Ihr: Das ist doch zu kompliziert? Wir werden Euch imA�zweiten TeilA�dieser Veranstaltung das Gegenteil zeigen! Innerhalb von nur einer Stunde werden wir den bA�sen Schweinchen aus Angry Birds mit unseren Programmierwerkzeugen zeigen, dass wir uns nicht A�rgern lassen. Jedes Team versucht dabei durch kleine Programmbausteine das Angry Bird durch ein Labyrinth zu fA?hren, um das grA?ne Schweinchen zu vertreiben.

Und das ist noch nicht alles! Nachdem wir den Schweinchen gezeigt haben, wer der Chef ist, wartet eine neue Herausforderung auf uns: Hungrige Zombies. Bevor Sie uns fressen, mA?ssen wir Ihnen Schritt fA?r Schritt mehr Pflanzen zum Essen geben. Vielleicht schaffen wir es, Sie zu A?berzeugen, dass Pflanzen doch das bessere Hauptgericht sind.

Nun, Informatik ist viel mehr als Programmieren! Wie in der realen Welt, brauchen Informatiker auch Architekten, damit komplizierte Programme, was in der realen Welt mit einem Haus, vielleicht auch der Elbphilharmonie vergleichbar ist, nicht in sich zusammenbrechen. Wusstet Ihr das?

ImA�dritten TeilA�unserer Veranstaltung dA?rft Ihr Softwarearchitekten sein und lernt die andere Seiten kennen, mit der sich Informatiker, fernab des Programmierens tagtA�glich beschA�ftigen mA?ssen, damit am Ende ein windfestes, krisensicheres und zuverlA�ssiges Programm entsteht, und das tut was man von dem erwartet.

A?berzeugt das Euch alles nicht? Denkt Ihr noch: Informatik ist doch nichts fA?r mich! Da sind doch nur doofe Jungs! DenA�letzten TeilA�unserer Veranstaltung werdet Ihr mit Informatikerinnen verbringen, die Euch aus ihren Erlebnissen erzA�hlen und Eure Fragen ehrlich beantworten.

Wir freuen uns auf Euch.

VERANSTALTER

Prof. Dr. Walid Maalej, Rebecca Tiarks und Mathias Ellmann

TEILNEHMER

16

EindrA?cke

Ein Eindruck wie der Girl’s Day bei MOBIS in Aktion aussieht.

GirlsDay2014

DSC01690Girls_Day_Heli DSC01707A�

 

WEITERE GIRLS’ DAY EVENTS

Wir mA�chten Euch auch auf weitere sehr spannende Girls’ Day Projekte hinweisen:

 

 

Prof. Maalej is Early Stage Scientist of the Year

NachwuchsWiss

Prof. Dr. Walid Maalej, head of the MOBIS group at the University of Hamburg was honored as “The Early Stage Scientist of the Year” by academics and the German Association of University Professors and Lecturers (DHV). He was selected by the jury for his excellent research work as junior professor in the department of informatics and his engagement, in particular for supporting young talented people with a immigration background inA�Hamburg.

The prize is awarded for the seventh time and has a value of 5000 a��. With the price, young scientists are honored for outstanding commitment, trendsetting ideas, orA�throughA�exemplaryA�dedication with a positive lasting impact on science, research and development. The price is aimed at young researcher up to an age of 35 from all scientific disciplines.

The prize was awarded on March 24th 2014 during the German Science Gala in Frankfurt with about 300 guests from academia, politics, and industry. At the same event the prizes for the Faculty of the Year, the University President of the Year, and the Science Minister of the Year have been awarded as well.

  • Read the entire Press Release about the German Science GalaA�(in German).A�
  • See portraitA�video shown at the science gala about Prof. Maalej.
  • Read the entire Press Release about the award announcementA�hereA�(in German).

WissGala_2014